Owinger Kulturkreis - Rückblick

Edith Piaf - Enttarnung einer Diva

Die Enttarnung einer Diva:
Pariser Flair in Owingen

Einen ungewöhnlichen Chanson-Abend erlebten die Fans der französischen Legende Edith Piaf im kultur|o. Marie Giroux, Jenny Schäuffelen und Frédérique Labbow schlugen eine Biographie aus Notenblättern auf und unterteilten sie in acht Kapitel, genauer gesagt in acht Kategorien von Wegbegleitern. „Edith Piaf hatte eine Galerie berühmter Liebhaber mit offenbar besonderen Talenten”, sagte Marie Giroux, nachdem das Publikum der mitreißenden Musikerin bereits mit dem ersten Chanson „Padam Padam Padam” verfallen war. Sie begrüßte die Zuhörer zu einem diskreten „One-Night-Stand”. Die französische Opernsängerin klärte auf, dass dieser Ausdruck eigentlich aus dem Theater komme und eine einmalige Bühnenaufführung bedeute. „Dieser One-Night-Stand bleibt unter uns”, versicherte die französische Mezzosopranistin, die pikante und skandalträchtige Details aus dem Leben Piafs ausplauderte. Viele Männer standen dem „Spatz von Paris” nahe. Sie alle holte Marie Giroux in Form großer Porträtfotos auf die Bühne.
Drei Kategorien drehten sich um den Nutzen der Beziehung: Männer, die Edith Piaf (ge)brauchte, Allianzen, von denen beide etwas hatten, und solche, in denen die Männer von ihr profitierten. Hierzu gehörten Charles Dumont, der 1956 den Klassiker „Non, je ne regrette rien” schrieb, Gilbert Bécaud, dem Piaf keine große Karriere vorhersagte, oder ihr langjähriger Privatsekretär Charles Aznavour, dessen berühmtes „She” Marie Giroux ebenso eindrucksvoll interpretierte wie „Je haïs les dimanches”. Diesen Song über verhasste Sonntage hatte Aznavour eigens für die Piaf geschrieben und - erhielt von ihr eine Absage. Als Juliette Gréco damit erfolgreich wurde, versuchte Piaf vergeblich, ihre Karriere zu verhindern.
In die Galerie der erotischen Begegnungen reihte sich Marlene Dietrich ebenso ein wie Yves Montand, an den Marie Giroux mit „C´est si bon” erinnerte. Männer der Kategorie 6 versuchte der unvergessliche Weltstar vergeblich zu verführen, so wie beispielsweise den 28 Jahre jüngeren Johnny Hallyday. „Je älter Piaf wurde, desto jünger waren die Liebhaber”, sagte Marie Giroux. Sie erinnerte hier besonders an Georges Moustaki der Kategorie 7, der eines der berühmtesten Lieder schrieb, „Milord“, und das Marie Giroux trefflich wiedergab. Doch die meisten Männer gehörten der Kategorie 8 an: Männer, die sie nie getroffen hat, so wie Jacques Brel. Ohne sie persönlich kennengelernt zu haben, schrieb er ein Lied für sie. Noch bevor sie es aufnehmen konnte, starb die 47-Jährige. Erst 2013, zum 50. Todestag Edith Piafs, wurde „Je m´en remets à toi“ uraufgeführt. 3000 Lieder umfasste ihr Repertoire, 30 hatte sie selbst geschrieben. Das erfolgreichste davon schenkte sie Marlene Dietrich: „La vie en rose“. Marie Giroux spürte, dass viele im Publikum die Melodien gerne mitgesungen hätten. Und so lud sie die Gäste ein, gemeinsam Jean Cocteaus „Quand il est mort le poete” anzustimmen.
Den ganzen Abend fieberte das Publikum dem Lied entgegen, das wohl wie kein anderes für Edith Piaf steht. Zwar versuchte die erstklassige Pianistin Jenny Schäuffelen immer wieder, sich mit Flügel und Akkordeon durchzumogeln und „Non, je ne regrette rien” zu intonieren; doch sie scheiterte stets an der zierlichen, aber umso temperamentvolleren Marie Giroux. Nur der Geigerin Frédérique Labbow gelang es, eine kurze Abwesenheit der Sängerin zu nutzen, um mit ihrem Cello einen Seitensprung zu wagen: Sie trug Adeles „Rolling in the deep” auf eine Weise vor, dass der Atem stockte und der Saal zu vibrieren schien.
„Non, je ne regrette rien” kam schließlich doch noch - als eine von vier Zugaben, mit denen sich die Vollblutmusikerinnen für die Begeisterung der Gäste revanchierten. „Uns hat es sehr gut gefallen in Owingen. Wir kommen gerne wieder”, sagte Marie Giroux und dankte besonders Andrea Benz vom Owinger Kulturkreis.
Der Dank gilt auch dem Deutsch-Französischen Verein Owingen für die Bewirtung sowie Julian Ehrlich und Klaus Stark für die technische Unterstützung.

Angelika Thiel
(Bilder: Jens Béchu)

Unsere Veranstaltungen der letzten Jahre:

2018

2017

2016

2015

2014

  • 21.12.2014  Weihnachtskonzert mit dem Ural Kosaken Chor

    Weihnachtskonzert mit dem Ural Kosaken Chor

    „Altrussische Weihnacht – Schneeverwehtes Russland“ Mit dem Ural Kosaken Chor, gegründet 1924 von Andrej Scholuch, heute unter dem Dirigat von Wladimir Koslovskij

  • 27.09.2014  Oldie-Tanz-Party mit den "Candys"

    Oldie-Tanz-Party mit den "Candys"

    Erleben Sie in unvergesslicher Umgebung einen Abend mit Musik aus den 60er und 70er Jahren, die Zeit der Rocklegenden wie den Lords, Creedence Clearwater Revival, Rolling Stones, Beachboys, Status Quo usw. Die drei Musiker Werner Amann, Gerhard Baur und Rainer Schulze spielen genauso live wie damals, mit E-Gitarre, Baß, Schlagzeug und dreistimmigem Gesang.

  • 25.10.2014  "Jazzklänge: Saxophon trifft Orgel" mit Prof. Bernd Konrad und Paul Schwarz

     "Jazzklänge: Saxophon trifft Orgel" mit Prof. Bernd Konrad und Paul Schwarz

    In unserer Reihe der Benefizveranstaltungen zugunsten eines Flügels für das neue Owinger Bürgerhaus werden Bernd Konrad (Saxophon) und der Organist Paul Schwarz als Duo in der Pfarrkirche St. Peter und Paul ihre Töne erklingen lassen.

  • 27.09.2014  Lesung: Krimis und Musik aus dem Garten mit Kathleen Kleinhenz und "Saitensprung"

    Lesung: Krimis und Musik aus dem Garten mit Kathleen Kleinhenz und "Saitensprung"

    Gartenliebhaber, Parkbegeher und Rabattenbestauner- dieser Herbst hat es in sich! Nicht alles grünt und blüht so schön, der Schein trügt so manches Mal. So wird aus zarter Blüte ein teuflischer Gifttrunk, harmloses Gartengerät wird reichlich zweckentfremdet und unter Terrassen so einiges verborgen. Eines aber ist sicher - nicht nur die Maulwürfe werden die Radieschen von unten sehen! Lesung: Kathleen Kleinhenz, Musik: "Saitensprung"

  • 24.05.2014  Drehorgelkonzert als 1. Benefizkonzert zur Anschaffung eines Flügels für das neue Bürgerhaus Owingen

    Drehorgelkonzert als 1. Benefizkonzert zur Anschaffung eines Flügels für das neue Bürgerhaus Owingen

    Zur Anschaffung eines Flügels für das neue Bürgerhaus in Owingen startet der Owinger Kulturkreis verschiedene Aktionen. Das Drehorgelkonzert mit Drehorgelbau Raffin - Familien Raffin und Engeser - ist das 1. Benefizkonzert. Weitere sollen folgen

  • 10.05.2014  Bildervortrag: 1000-Jahr-Feier Owingen im Jahr 1983

    Bildervortrag: 1000-Jahr-Feier Owingen im Jahr 1983

    Ein Rückblick in Bildern nach 30 Jahren

  • 26.04.2014  Buchvorstellung und Autorenlesung: Ernst Beck

    Buchvorstellung und Autorenlesung: Ernst Beck

    Landwirt, Kommunalpolitiker und ehemaliger Ortsvorsteher von Billafingen stellt sein Buch vor: "Höfe, Menschen, Landschaften" - Einladung zu einer Wanderung rund um Billafingen

  • 05.04.2014  Konzert mit "Elben"

    Konzert mit "Elben"

    Elben - ein Name, drei Geschwister. Ein Sound, der über Jahre gewachsen ist. Bastian, Vanessa und Mira Elben haben ihn festgehalten ...

  • 15.03.2014  Kabarett "Ich bin durch...auch als Merkel-Double" mit Marianne Schätzle

    Kabarett "Ich bin durch...auch als Merkel-Double" mit Marianne Schätzle

    Marianne Schätzle, Putzfrau mit Bodenhaftung und Sicherheitsbeauftragte der Kanzlerin. Sie ist die Frau, der nichts entgeht, die blitzschnell in die Rolle der Kanzlerin schlüpft und sie vertritt ...

2013

2012

  • 10.11.2012  „Ernstes und Heiteres“

    „Ernstes und Heiteres“

    dies wird uns unser Bürgermeister a. D., Karl Friedrich Reiner wieder einmal erzählen...

  • 13.10.2012  Liebe - Luschd und Läberkäs

    Liebe - Luschd und Läberkäs

    Kabarett mit Eberhard Sorg. In seinem 9. Solokabarettprogramm präsentiert der schwäbische Kabarettist zwei Stunden lang „Liebe - Luschd ond Läberkäs“. .

  • 28.09.2012  The Art of Song - Peter Lehel Trio meets Lilly Thornton

    The Art of Song - Peter Lehel Trio meets Lilly Thornton

    Saxophonist und Komponist Peter Lehel trifft - zusammen mit den bewährten Musikern seines seit mehr als 15 Jahren existierenden Peter Lehel Quartetts bzw. Trios - auf die wunderbare schweizerisch-amerikanische Sängerin Lilly Thornton... Beginn: 20:00 Uhr

  • 16.06.2012  Klassischer Liederabend & Ballett

    Klassischer Liederabend & Ballett

    mit Isabell Marquardt, Friedbert Beirer und Gerhard Rimmele, einem Vokalensemble mit Männerquartett und dem Ballett der VHS Überlingen - Am Klavier: Elena Orlova...

  • 19.05.2012  Die Angst der Hasen // Kabarett

    Die Angst der Hasen // Kabarett

    Thomas Freitag antwortet allen Kritikern unserer Zivilisation und zwar so, dass auch wir diese Zivilisation mal verstehen. Denn im Kampf der Kulturen kann man sich viel leisten...

  • 21.04.2012  Der Froschkönig // Kinderprogramm

    Der Froschkönig // Kinderprogramm

    Klaus Ruckgaber, Schauspieler, Regisseur und Intendant des Tübinger Theaters "Theo Tiger" spielt das Grimm'sche Märchen.

2011

2010

2009

Gemeinde Owingen    Hauptstr. 35    88696 Owingen    Postfach 1051    88694 Owingen    +49.7551.8094-0   Fax: 8094-29    Impressum    Datenschutz    Widerrufbelehrung