Sehenswürdigkeiten

Vom Bodensee steigt die Landschaft sanft an. Die reichen Kirsch- und Apfelgärten weichen allmählich sonnigen Wiesen, hügeligem Mischwald und weiten Tälern. Wir kommen zu den Aussichtsterrassen im Landschaftspark Bodensee-Linzgau. In der "ersten Reihe" zum See liegt der ruhige und schmucke Erholungsort Owingen. Die idyllisch gelegene Gemeinde mit ihren Ortsteilen Billafingen, Hohenbodman und Taisersdorf wurde 983 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt. Familien und Naturfreunde finden Unterkunft in Gästezimmern und Ferienwohnungen oder als Gäste im stattlichen Bauernhof.

Naturfreunde kommen ganz auf ihre Kosten. Es lohnt sich der Aufstieg über die 141 Stufen des runden Burgfrieds der einstigen Burg Hohenbodman auf 658 m über NN. Sie werden mit einem faszinierenden Blick auf das Salemer Tal, den weiten Bodensee bis hin zur Alpenkette belohnt. Feriengäste nutzen gern die mehr als 100 km bestens ausgeschilderten Wanderwege inmitten von Naturschutzgebieten wie dem Aachtobel bei Hohenbodman, dem Naturlehrpfad und dem "Heinz-Sielmann-Weiher" im Billafinger Urstromtal. Auch die über 1000-jährige Linde in Hohenbodman ist bestaunenswert.

In der spätgotischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Owingen ist der Rosenkranzaltar von Martin Zürn zu bewundern. Die Markuskapelle in Taisersdorf, die spätgotische Kapelle St. Georg in Hohenbodman, die Dorfkirche St. Mauritius in Billafingen sowie die Wallfahrtskirche Mara im Stein lohnen einen Besuch. Unter Denkmalschutz stehende prächtige Fachwerkhäuser vermitteln Baugeschichte. Der Dorflehrpfad im mehrfach prämierten Teilort Billafingen lässt Ortsgeschichte aufleben. In der Galerie im alten Rathaus in Owingen sind ganzjährig Kunstausstellungen von Künstlern aus der Region zu sehen.

Für sportliche Urlauber bietet der 18-LochGolfplatz Lugenhof Golfen überm Bodensee. Wassersport ist in aller Vielfalt am nahen Bodensee möglich. Im Sportzentrum "Rebhalde" kommen Skater und Tennisspieler auf ihre Kosten. Radwege führen von Owingen nach Überlingen oder über Seitentäler durch den Linzgau. Eine abwechslungsreiche Gastronomie bietet heimische und internationale Spezialitäten für jeden Geschmack.

 
 
Pfarrkirche St. Peter und Paul, Owingen

Pfarrkirche St. Peter und Paul, Owingen

Aus dem 15. Jahrhundert mit einem Rosenkranzaltar von Martin Zürn.
Nähere Informationen siehe unter www.se-owingen.de

 
Nikolauskapelle Owingen

Nikolauskapelle Owingen

"Die kleine Schwester der Birnau"

Nähere Informationen gibt es im Faltblatt "Nikolauskapelle"
(eine Kurzbeschreibung von Norbert Zysk), erhältlich im Rathaus Owingen
und beim Förderverein zur Erhaltung der Nikolauskapelle, email: nikolauskapelle-owingen@gmx.de

Das Veranstaltungsprogramm des Fördervereins zur Erhaltung der Nikolauskapelle für 2016 finden Sie hier als pdf-download.

 
Aussichtsturm Hohenbodman

Aussichtsturm Hohenbodman

"Der Turm wird architektonisch als romanischer Rundturm bezeichnet. Sein Umfang beträgt am Fuße 28,2 m. Die Höhe betrug vor dem Umbau bis an die Oberkante des Zinnenkranzes 27,65 m. Die Mantelmauer, in der sich eine rund 75 cm breite Wendeltreppe befindet, ist 3,2 m dick ..."
Auszug aus der "Turmbroschüre" - erhältlich im Rathaus Owingen.

Der Turm ist ganzjährig geöffnet und kann täglich von 8 - 20 Uhr besichtigt werden.
Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Ortsvorsteher von Hohenbodman, Herrn Jörg Nesensohn.
Bei ihm kann auch der dazugehörige Grillplatz reserviert werden.

 
Schächerkapelle

Schächerkapelle

In der Ortsmitte von Owingen. Mit Kreuzigungsgruppe.
Zuletzt renoviert 1999.

 
Markuskapelle Taisersdorf

Markuskapelle Taisersdorf

"Schon 1155 wurde die Kapelle gebaut. 1653 wurde sie zerstört und 1674 wieder aufgebaut. Im 12. Jahrhundert waren es die Grafen von Pfullendorf, die Domprobstei Konstanz und die Grafen von Heiligenberg, die sich die Güter von Taisersdorf streitig machten."
Auszug aus der Broschüre "Taisersdorf", erhältlich im Rathaus Owingen.

 
St. Mauritius-Kirche Billafingen

St. Mauritius-Kirche Billafingen

Die im Jahre 1480 erbaute St. Mauritius-Kirche - deren Turm noch einige Jahrhunderte älter ist - und das Schloß der Herren von Schreckenstein sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit.

Siehe auch www.se-owingen.de

 

Gemeinde Owingen    Hauptstr. 35    88696 Owingen    Postfach 1051    88694 Owingen    +49.7551.8094-0   Fax: 8094-29    Impressum    Datenschutz    Widerrufbelehrung